Berliner Allee Freiburg

Eisenbahnüberführung Berliner Allee

Das Projekt

Implenia wurde mit der Erweiterung einer bestehenden Eisenbahnüberführung in Freiburg beauftragt. Der Zwei-Feld-Rahmen sollte um ein weiteres Feld ergänzt werden, damit die geplante Stadtbahn bis zur Messe hindurchgeführt werden kann.

Leistungen im Detail

Die Auflagerbank am bestehenden Bauwerk war bereits vorhanden, sodass nur ein Widerlager, bestehend aus einer tangierenden Bohrpfahlwand, rückverankert durch Mikropfähle, hergestellt werden musste. Der WIB-Überbau wurde auf einem Traggerüst seitlich hergestellt. Die Besonderheit war, dass in einer langen Sperrpause von 240 Stunden zuerst die tangierende Bohrpfahlwand mit Rückverankerung ergänzt werden musste, bevor die Auflagerbank mit Auflagersockel darauf betoniert werden konnte. Danach wurden die Verschubträger eingebaut und der Überbau in seine Endlage geschoben und abgesenkt. Nach Ende der Sperrpause mussten noch die Stützwände bahnlinks und bahnrechts fertiggestellt und mit Betonfertigteilen verblendet werden.

Standort Berliner Allee
Freiburg
Deutschland
Status fertiggestellt
Bauvolumen (Wert unserer Leistungen) 1,355 Mio. EUR
Baubeginn November 2013
Fertigstellung September 2014
Auftraggeber DB Netz AG, Schwarzwaldstraße 86, 76137 Karlsruhe

Erbrachte Leistungen